Ist Ihr Unternehmen vom Xerox Scanning-Bug betroffen?

Bei mir melden sich gerade immer mehr Unternehmen, die sich fragen, ob sie erhebliche Probleme haben. Manche sind sich auch schon sicher, dass sie Probleme haben, teils in sicherheitskritischen Tätigkeitsfeldern. Alle haben – verständlicherweise – die Angst vor Publicity gemeinsam. Betroffene Unternehmen haben in der Regel drei Ziele:

  1. Sie wollen das Problem lösen, nach Möglichkeit rückwirkend
  2. Sie wollen keine Publicity, bei vielen Angestellten nach Möglichkeit nicht einmal intern
  3. Sie wollen den Anspruch auf Schadenersatz beibehalten, müssen also aufpassen, nicht im Überschwang Beweismittel für die Fehlfunktion zu vernichten.

Diese Ziele widersprechen teilweise einander; auch große Unternehmen sind nicht gefeit vor Anfängerfehlern. Darum pauschal: Jeder, der sich bei mir meldet, um überhaupt erst einmal die Lage einzuschätzen, kann sich darauf verlassen, dass ich seine Identität nicht preisgebe. Das habe ich über die ganze Angelegenheit so gehandhabt, und damit höre ich jetzt auch nicht auf. Kontaktdaten stehen im Impressum.

Comments

Aufgrund von Caching kann es bis zu zwei Minuten dauern, bis ein Kommentar erscheint!

Da ich gerade ziemlich viel Spam bekomme, und es sich dabei um manuellen Spam handelt, ist die Kommentarfunktion mal ein paar Tage abgeschaltet. Wenn's pressiert, mailt mir!

Hast du einen Überblick, wie viele Unternehmen sich bei dir gemeldet haben? Mich würde einfach nur die Anzahl interessieren.

Ich habe schon die Kopierstelle bei uns an der Uni informiert. Die haben ein paar dieser rießigen Kopierer und bieten Scannen als kostenpflichtigen Dienst an. Keine Reaktion.

1 | | 2015/01/21 10:20 | reply