News

Feedback über Feedback :-)

Liebe Leute – ich bin überwältigt! Ich habe nach meinem 33C3-Vortrag unglaublich viel Feedback erhalten. Hunderte Mails, jeden Tag kommen zig dazu, die meisten mit Auswertungsideen, manche gleich mit etlichen. Wow! Ein paar von euch interessieren sogar die gleichen Aspekte. Soviel hatte ich nicht erwartet und ich freue mich sehr. Der Vortrag ist bereits jetzt, wenige Tage danach, zigtausendmal auf den verschiedenen Quellen angesehen worden und wird ziemlich durchs Netz getrieben.

Ich möchte jedem individuell antworten, weil ich keine Lust habe, da irgendeine faktorierte Standardmail rauszuhauen. Aber bin seit heute wieder beruflich stark eingespannt. Bitte also habt Nachsehen mit mir, wenn ich etwas Zeit brauche zum antworten oder wenn die eine oder andere Antwort etwas kürzer ausfällt. Ich werde das nach und nach abarbeiten und die Anregungen dabei sinnvoll ordnen und katalogisieren.

Stay tuned! 8-)

P.S.: Es bleibt zu vermerken, dass SpiegelOnline meinen Vortrag in seine "Tipps der Redaktion" zum 33C3 gepackt hat. Das finde ich sportlich von ihnen. :-)

Xerox-Vortrag im WDR ZeitZeichen

Ich freue mich, dass mein Xerox-Vortrag zum 31. Chaos Communication Congress es in einen ZeitZeichen-Beitrag des WDR geschafft hat, und zwar gleich mehrmals! :-)

ZeitZeichen, so Wikipedia, „ist eine tägliche Sendung im Radio des Westdeutschen Rundfunks (WDR), die historische Ereignisse und bedeutende Personen der Geschichte in Form eines rund 15-minütigen Features vorstellt.“

Das ZeitZeichen, um das es hier geht, widmet sich dem Chaos Computer Club, der heute vor 35 Jahren gegründet wurde. Es bringt nicht nur ein paar Anekdötchen aus der Anfangszeit des CCC, sondern nähert sich auch einigen der Thematiken, die vom CCC angefasst werden, wie etwa der Vorratsdatenspeicherung oder den Enthüllungen um Edward Snowden. Unbedingt hörenswert, vielleicht hat ja einer von euch sogar Lust, sich zu engagieren.

Hier kann man den Beitrag anhören. Mein Vortrag dient als Klammer direkt am Anfang und kurz vor dem Ende. Danke an diejenigen, die mir bescheidgesagt haben!

Video meines Xerox-Vortrags auf dem 31C3

Hier ist der Youtube-Videomitschnitt meines Vortrags „Glaube keinem Scan, den du nicht selbst gefälscht hast“ auf dem 31. Chaos Communication Congress (31C3). Die Deutsche Version ist unten eingebettet. Achtung: Im ersten Video des CCC fehlte diese Passage, die quasi den Spannungshöhepunkt darstellte. In den neuen, hier verlinkten Videos ist die Passage drin.

Auf den Videos sieht man auch, wie unheimlich gut die Stimmung war! Ich musste selbst ungehörigerweise immer wieder lachen. Das lag auch daran, dass jemand in der ersten Reihe die ganze Zeit unglaublich ansteckend gelacht hat, da fällt es dann auch schwer, ernst zu bleiben, zumal mir der Vortrag auch Spaß gemacht hat. Seid mir also gnädig. 8-) Es folgt noch etwas mehr Material:

Hier gibt es auch noch mehrere Links auf die Artikel zur Obamasache von den Leuten von Reality Check, die ich im Vortrag erwähnt hatte. Die haben das aber technisch viel netter auseinandergenommen als ich im Vortrag konnte (bei mir war es ja auch nicht Primärthema). Viel Spass :-)

Folien zu meinem Vortrag auf dem 31C3

Hier ist Material im Nachgang zu meinem Vortrag „Glaube keinem Scan, den du nicht selbst gefälscht hast“ auf dem 31c3, darunter die Folien. Das Feedback ist unglaublich, hätte ich so echt nicht erwartet, alleine die Anzahl Mails. Danke, danke, danke!! War ein Hammererlebnis für mich :-)

P.S.: Als Splash-Pic habe ich extra das erste im Vortrag gewählt 8-)