News

Ankündigung: Vortrag auf dem 36c3

Ich freue mich, hier ankündigen zu können, dass ich auf dem diesjährigen Chaos Communication Congress (36C3) mal wieder mit einem Vortrag dabei sein werde. Was es genau ist, wird noch veröffentlicht – ein bisschen sollen die im Umlauf befindlichen Verschwörungstheorien ja noch weiterleben dürfen. Ich greife hier dem offiziellen 36C3-Fahrplan nicht vor. (Anmerkung aus gegebenem Anlass: Das Wort „Fahrplan“ hat hier nichts mit der Bahn zu tun, sondern ist das offizielle Wort des CCC für das Congress-Programm.)

Aber vorab schon so viel: Es wird wieder um ein Datenhobbyprojekt von mir gehen, aber eins, das ich noch nicht publik gemacht habe. Und ich gebe mir wieder große Mühe, dass mein Vortragsstil für jedermann verständlich sein wird, und es gibt auch wieder nicht nur Daten, sondern wir gucken auch wieder über den Tellerrand. Näheres bald an dieser Stelle! Ick freu mir!

Feedback über Feedback :-)

Liebe Leute – ich bin überwältigt! Ich habe nach meinem 33C3-Vortrag unglaublich viel Feedback erhalten. Hunderte Mails, jeden Tag kommen zig dazu, die meisten mit Auswertungsideen, manche gleich mit etlichen. Wow! Ein paar von euch interessieren sogar die gleichen Aspekte. Soviel hatte ich nicht erwartet und ich freue mich sehr. Der Vortrag ist bereits jetzt, wenige Tage danach, zigtausendmal auf den verschiedenen Quellen angesehen worden und wird ziemlich durchs Netz getrieben.

Ich möchte jedem individuell antworten, weil ich keine Lust habe, da irgendeine faktorierte Standardmail rauszuhauen. Aber bin seit heute wieder beruflich stark eingespannt. Bitte also habt Nachsehen mit mir, wenn ich etwas Zeit brauche zum antworten oder wenn die eine oder andere Antwort etwas kürzer ausfällt. Ich werde das nach und nach abarbeiten und die Anregungen dabei sinnvoll ordnen und katalogisieren.

Stay tuned! 8-)

P.S.: Es bleibt zu vermerken, dass SpiegelOnline meinen Vortrag in seine "Tipps der Redaktion" zum 33C3 gepackt hat. Das finde ich sportlich von ihnen. :-)

Video und Folien meines 33C3-Vortrags "SpiegelMining"

Dieser Post enthält das Material zu meinem Vortrag „SpiegelMining – Reverse Engineering von SpiegelOnline“ vom 33. Communication Congress. Aber erstmal vorweg: DANKE für die wieder unglaublich krasse Menge an Feedback! Ist wieder der Hammer. Es tut mir übrigens leid, dass so viele nicht mehr in den Raum gekommen sind – aber der Saal war leider bereits 20 Minuten vor Beginn komplett voll, und der CCC steht hier leider auch nicht über dem Brandschutz. Sorry. :-( Ich habe gehört, dass die Leute draußen dann spontan ein Public Viewing auf größeren Bildschirmen auf die Beine gestellt haben. Coole Aktion, das ist das, was den Congress ausmacht! Ich hoffe, es war dann trotzdem okay und keiner wurde enttäuscht.

Es sind drölfzig Mails mit diversen Auswertungsvorschlägen alleine in der ersten Nacht eingegangen. Ich werde auch auf jede antworten, bin aber noch nicht zum Lesen gekommen wegen des ganzen Feedbacks, dass ich hier vor Ort noch kriege. Und: Im Unterschied zum letzten mal ist mir auch dieses mal nicht die Seite mitten im Vortrag weggebrochen (ich habe im März die Infrastruktur ziemlich aufgerüstet). 8-) Sehr schön. Zum Material:

Und hier nun der Mitschnitt im deutschen Originalton direkt eingebettet. Interessanterweise ist der Vortrag gleich wieder mehrfachst auf YouTube, und es gibt Versionen, die deutlich mehr Klicks haben als die Originalversion vom CCC 8-O – ich nehme also hier mal aus Prinzip die vom CCC.

Koordinaten und Streaming zu meinem 33C3-Vortrag "SpiegelMining"

In aller Kürze: Der Vortrag beginnt am 28. Dezember (Tag 2) um 21:45 Uhr in Saal 2. Wer nicht beim CCC ist, sondern den Stream gucken möchte, findet die Streams hier.