Ameisen erwachen aus Winterruhe

Gerade habe ich die Ameisen aus ihrem Winterquartier vom Balkon wieder eingeholt. Leuchten durch die rote Folie ergibt: Sie leben! Obwohl der strenge Frost Anfang Februar sogar nahe der Hauswand für gefrorene Getränkeflaschen gesorgt hat, geht es ihnen anscheinend gut. Ich habe zwar die Königin im Ameisenkneuel nicht ausmachen können, allerdings habe ich sie auch nirgendwo tot gesehen (die Ameisen legen dezidierte Friedhöfe an, da hätte sie dann wohl herumgelegen).

Für die Winterruhe wurde das Nest von der Arena abgekoppelt und in einem alten, mit Decken ausgepolsterten Monitorkarton in einer Balkonecke verstaut. Die Ameisen haben sich in eine einzige Kammer des Nestes zurückgezogen, und diese mit Steinen von innen verschlossen. In diesem Sinne freue ich mich auf weitere schöne Ameisenmakros dieses Jahr – und vielleicht klappt es ja auch mal mit den Zeitrafferaufnahmen! In den nächsten Tagen überlege ich mir ein Foto-Setup, schließe das Nest wieder an die Arena an, und dann gibt es das erste mal Futter – in dieser Reihenfolge! :-)

Comments

Aufgrund von Caching kann es bis zu zwei Minuten dauern, bis ein Kommentar erscheint!

Hallo!

Ich bin durch einen Link vom Ameisen-Wiki auf Deine Seite aufmerksam geworden (ameisenwiki.de/index.php/Camponotus_ligniperdus).

Hier gibt es wirklich Interessantes zu lesen, und damit meine ich nicht nur die Ameisenberichte!

Viel Erfolg für diese Saison!

Gruß, Streaker87 (Ameisenforum.de)

1 | | 2012/04/21 18:29 | reply

Dankeschön :-) Habe den Kommentar jetzt erst mitbekommen irgendwie …

2 |
David Kriesel
| 2012/07/01 12:07 | reply



W J W